Die Debutanten in Adsons Saraband(t)en, oder: Wie es den Schlosswächter in La Ronde zog

Neu in Meersburg, wurde ich Wächter in Uniform im Meersburger Schloss. Während meines Dienstes auf Posten zwei wurde ich von betörenden Klängen in das prächtige Treppenhaus von Balthasar Neumann gezogen.

 

Und was sah ich aus der einzigartigen Balkonperspektive der Fürstbischöfe?

 

Drei Tanzpaare, die renaissancemäßig gewandet, frisiert und geschminkt auf äußerst graziöse Weise von einem, wie ich damals meinte, Tanzmeister per Recorder animiert im Takte der alten Musik ihre beeindruckenden Tänze darboten. Ich verließ meine erhöhte Balkonperspektive, um auf der Höhe der Tänzerinnen und Tänzer näher am Geschehen auf dem Tanzboden aus Rohrschacher Kalkstein zu sein.

Ein ungeheuer harmonischer Zusammenklang von Musik und Kostümen in einem barocken Schloss.

Die Tänzer von La Ronde im barocken Treppenhaus im Meersburger Schloss während der Schlosserlebnistage 2014
Gruppenfoto nach besagtem Auftritt im Treppenhaus des Meersburger Schlosses

Da möchte ich mit meiner Frau dabei sein.

Am Ende der mit Ovationen bedachten Aufführung trug ich meinen Wunsch direkt einer der Tänzerinnen vor.

"Dienstags, 19.15 Uhr, in der Sommertalschule, herzlich willkommen zum Schnupperübungsabend."

 

Zurück zu Hause konnte ich meine Frau schnell von meinem Plan begeistern.

Irmlinde Heilmeier - die wirkliche Tanzlehrerin - führt uns seitdem im Kreise sympathischer Mittänzer in die Geheimnisse der Renaissancekunst ein und - obwohl wir unseren jungen Hund daheim allein lassen müssen - versuchen wir, keinen dieser Abende mit hoher Konzentrations-, Schritt- und Gestengenauigkeit zu versäumen. Gerade für uns ältere Personen ein anspruchsvolles, befriedigendes Freizeitvergnügen.

 

Sehr, sehr empfehlenswert.

 

Berthold Wienand